Uhrwerk Orange

If he can only perform good or only perform evil, then he is a clockwork orange—meaning that he has the appearance of an organism lovely with colour and juice but is in fact only a clockwork toy to be wound up by God or the Devil.

(Google Übersetzer:)
Wenn er es nur gut durchzuführen oder nur böse durchzuführen imstande, dann ist er ein Uhrwerk Orange, das heißt, er hat das Aussehen eines Organismus schön mit Farbe und Saft, aber ist in der Tat nur ein Aufziehspielzeug von Gott oder dem Teufel, um aufgewickelt zu werden. Anthony Burgess, A Clockwork Orange 

Die obigen Worte sind psychologisierend zur Farbe Orange zu erkennen. Indes des Romans Kunst: Dadaismus im Sinn von Geist und Anti-Geist?! … sagte hiermit fast alles. Die obigen Zeilen und der Roman sind originell und in diesem Zusammenhang (wie komplementäre Farbsymbolik) zu verstehen. Vom Inhalt her weiterzuspinnen, vielleicht mit dem Gedanken von André Breton; Erstes Manifest des Surrealismus (1924):

„Ich glaube an die künftige Auflösung dieser scheinbar so gegensätzlichen Zustände von Traum und Wirklichkeit in einer Art absoluter Realität, wenn man so sagen kann: Surrealität. Nach ihrer Eroberung strebe ich, sicher, sie nicht zu erreichen, zu unbekümmert jedoch um meinen Tod, um nicht zumindest die Freuden eines solchen Besitzes abzuwägen.“

Kaiser Franz-Josefs Stuhl mit Blickrichtung Wolfgangsee
Kaiser Franz-Josefs Stuhl mit Blickrichtung Wolfgangsee. Franz Josef I. (1830 – 1916)

Soziologischer Passus:
Die «Komplexlerkultur» ist auch eine komplexe

Jahr 2017