Typenlehre im Überblick von Astrologie und Chirologie

Eine Einführung der Typenlehren Wikipedia


Die Astrologie korrespondiert mit den Typenlehren.

Gedankentiefe Astrologie (s. u. Buchempfehlung)

Aus der Astrologie entstand die Astronomie als selbständige Disziplin.  Seinerzeit waren die großen Astronomen fast durchwegs Astrologen.

Die Sternbilder sind Gebilde von Fixsterngruppen ungleicher Längenausdehnung. Sie tragen die gleichen Namen wie der Tierkreis, und nicht umgekehrt.

Der freie Wille erfährt eine Einschränkung durch die angeborene Veranlagung aufgrund der Qualität der Zeit der Geburt. Freiheit ist nur innerhalb der kosmischen Gesetzte möglich. Der freie Wille entspricht daher sinngemäß besser dem Begriff Wahlfreiheit bezüglich vorgegebener Möglichkeiten.

Meine Anmerkungen zur Astrologie:
  • Bedacht der selbsterfüllenden Prophezeiung.
  • Astrologie wäre in Erwägung genau zu definieren und zu verstehen! – bevor man sich mit Deutungen und Horoskopen basierend, Annahmen stellte, welche lediglich mit Grundbausteinen der Astrologie ausgelegt sind. Z. B. liest sich zur Partnerharmonie, nicht nur in Illustrierte, reduzierteste Form von Astrologie: Menschen Geburtshoroskops mit Sonne in Löwe und Sonne in Fische passen für Partnerschaft nicht zusammen. Was aber ist, Beispiels, wenn der Fische-Partner das fünfte Haus in starker Besetzung von Planeten hat, das Haus welches des Löwen sogenannte Heimat ist? Selbst diese Inkarnation (oha! –, soll Beispiel heißen) ist viel zu kühn, um aus astrologischer Wissenschaft endlich Bedeutsames herleiten zu können. Ja, im Resultat des Gesamten kann das genaue Gegenteil der eingangs gemachten Kenntniserlangung sein. Darum verbleibt, welche solcherart Befunden, Nichtigkeit – zur Quittierung wie gehabt – die Kraft der Intuition.
  • Infolge sensibler Beobachtung Astrologie hinsichtlich persönlichen Wohlbefindens würde auch der Biorhythmus miteinzubeziehen sein, wobei ich Letzteres auch nicht als Mantik (Wahrsagerei) bezeichne. Somit ist Seiendes, Bestehendes, Existentes, das wie durch die Astrologie (auch der Chirologie) bewiesen wird, von der Mantik zu unterscheiden – in Message, man lebt besser im Sein und nicht im Schein (Vorherwissen ist des Sinnes Schein und der Torheit beginn).
  • Astrologie führt auch in die Inkarnationslehre wie Seele und möchte möglicherweise mit gewissen und Gewissens Abstand betrachtet sein – selbst weil es mit der Inkarnationslehre zur Frömmigkeit führt? Weise: Erkennt man das Ewige, so wird man duldsam …
  • Man bedenke, dass seinerzeit der alten Astrologen mit der Astronomie die Geisteskräfte schlechthin darstellten und es heute vergleichsweise einfach scheint, der Astrologie zu folgen, wie ein Auto zu lenken ist – aber welcher Autofahrer kann sein Gefährt von Grund auf selber machen? (Könnte mehr als stressig werden …)

Übersicht zur Astrologie Wikipedia, empfehlenswert!

In Hinsicht, was die Astrologie (und die Chirologie) an und für sich sowie an Typenlehre mitbringt, sind die Werke von Gertrud I. Hürlimann bestehend.

Kommentare: Etwas vom besten zur Kunst der Sterndeutung. – Vermutlich das beste Astrologiebuch überhaupt. – Ausgezeichnet.

En gros vergriffen – teils gebraucht erhältlich, s.  u. Hinweis Gertud I. Hürlimann, (Astro Wiki), Werke: ISBN-Suche.


Gertrud I. Hürlimann (Astro Wiki) – der Astrologie folgend: ein ebenso aufschussreiches Buch über die Chirologie (Handlesen).

Der vollständigkeitshalber möchte ich hier auch das Buch selbiger Autorin „Pendeln (und Ruteln) ist erlernbar“, empfehlen, welches auch einen maßgeblichen geschichtlichen Teil enthält.

Einem würdigen Meister des Ruteln/Pendeln seiner Stellungnahme folgend – meine Anmerkung: Die Art von Nutzen des Ruteln zum Erfolg bedarf eines begnadeten Talents an Feinfühligkeit und Nervenkraft. Für den Alltagsgebrauch bezüglich eigener einfacher Fragestellungen seines Ziels bleibt die normale natürliche Intuition.

Selbst geht es bei diesen Werken letztlich um die Erklärung der Themen.

Frau Hürlimann hatte mal angemerkt, als Letztes die „Graphologie“ miteinzubeziehen – wohl konnte das Buch leider nicht mehr fertiggestellt werden.

Dem Thema Menschentypus stimmend gehts nun fürbass: Extrovertiertheit – Introvertiertheit

Jahr 2018