Spinner (… freilich, en bloc)

Wiktionary: Spinner – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen.

Bedeutungen:
[1] Person, die in einer Spinnerei arbeitet.
[2] Person, die unsinnige Gedanken, Vorstellungen hat.
Synonyme: 
Außenseiter, Außenseiterin, Eigenbrötler, Eigenbrötlerin, Kauz, Narr, Närrin, Sonderling, Unikum, Wirrkopf; fliegender Löffel.
[3] Angelfischerei: löffel- oder weidenblattförmiger, auf einer Stahldrahtachse rotierender künstlicher Angelköder.
[4] Zoologie: Nachtfalter aus unterschiedlichen Familien, deren Raupen sich in dicht gesponnenen Kokons verpuppen.

Dem Begriff Spinner widmen wir uns hier der oben getaggten Zeilen, hierzu gibt es neben der Verwendung als Kraftausdruck (s. Synonyme), folgende Erläuterungen:

Ein Spinner ist einfach ein Zeitgenosse der z. B. gern bei einem Gesprächs-Thema, nicht- oder wenig passende Einschübe macht. Wenn er einen Freund hat, der ihm dies begreiflich macht und er einer Änderung seines Verhaltens aufgeschlossen ist, so ist das Verhalten getilgt, und jene die dieser Person nun fortlaufend als Spinner bezeichnen selbst die Spinner. Spinner ist auch ein Individium, welches trotz auseinanderlegen einer sozial-, gesellschaftlichen Situation von ihrem Unverständnis nicht abweichen und daraus ein Axiom machen; und wenn solcherart Einstellung durch Erfahrung nun doch auf jene Einsichten reflektieren, die sie vormals verurteilten, so ist das, Weisheit aus Erfahrung.

Was aber nicht verwechselt sein sollte, ist: dass für sich jedermanns Beurteilung nach seiner Person die Person des anderen zu beurteilen, rechtens und richtig ist … Im Großen und Ganzen sind wir alle, hin und widere auch Spinner. Ebenda und sozusagen, das Spinnen fällt in die „spinnerten fünf Minuten“, die jeder mal hat und braucht –.

Kommentar möglich.

Themenwechsel gefällig? – Wer will, der kann – wer kann, der will →

Jahr 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.