Gott

Gott und Ersatzgott

Bild, Bess-Hamiti

Mittel verselbständigen sich zum Selbstzweck

Seamands Aufklärung (1991): Viele unserer Götzen entstehen dadurch, dass wir eine gute Gabe, die Gott uns geschenkt hat, missbrauchen und sie zum Gott unseres Lebens machen.

David Seamands lebte von1922 bis 2006

  • (Gabe) Wenn wir eine Gabe Gottes an uns nehmen
  • (Geber) den Geber darüber vergessen und
  • (Ersatzgott) nur für diese Gabe leben,
  • (Enttäuschung) dann wird die Gabe uns enttäuschen, d. h. dann kann sie nicht mehr das bewirken,
  • (anstatt) wozu sie eigentlich bestimmt war,
  • (Freude) uns Freude zu bringen.

Selbst Philosophie kann zum Götzen werden

Götze ist auch Philosophie, wenn wir wie aus Langeweile allen Ernstes natürliche Weisheiten zerpflücken und der Worte wahre Bedeutung dabei willkürlich, auch durch Unwissenheit, verdrehen – dann ist es längst besser im Sein zu leben (und die Geschäfte gehen ihren Lauf) und nicht im Schein der Philosophie. Althergebracht wird des Menschen Glück von Wissen Vergleichs Himmelszelt, ohnehin nur wie in einem Brunnen sitzend, den kleinen Ausschnitt zu sehen und vielleicht zu begreifen vergönnt sein.

Hervor gehoben aus TV-Doku:
Die Antwort eines Naturvolks Medizinmann der Frage seines grundsätzlichen Wirkens:

Es ist weniger wichtig, dass wir denken, als «was» wir denken.
Medizinmanns Verantwortung!

Wenn Arbeit zum Götzen wird …


Gestalte deine Freizeit aktiv

Dreht den Fernseher ab, verbringt Zeit miteinander und esst gemeinsam zu Abend. Zu viel Fernsehen sei schuld, dass Kindern der Spass an Kunst, Literatur und dem Spiel miteinander verloren ginge — so der Papst. Konsum bringt Stress und Angst. Eltern sollten nach der Arbeit noch mit ihren Kinder spielen können.
Glücks-Gebote, Papst Franziskus

Jahr 2017