Bild, Interluxe
Bild, Interluxe

Dieses Schild ist zeitgemäß …

  • … und wer sich in der Jugend klaglos, bravourös dem Tabokrauchen enthält, wird als Erwachsener1) nicht so einfach noch zum Raucher werden, und brauchte es sich folglich als Erwachsender nicht abzugewöhnen möchten –.
  • … und soll für Menschen das Motto sein, welche gern Tabak rauchen, wenn gesundheitshalber reduziert sein muss und/oder es einfach verändert sein soll zum Nichtraucher zu werden.

1) Das Leben bietet nicht nur die dreijährigen Drang- & Sturmzeit.

Dem Rauchen gewöhnten Erwachsenen scheint der Tabak in Stimulierung, wie hin seines schaffen Ziels des Erfolgs eine Anregung und gleichzeitig zur Geschäftigkeit eine Beruhigung. Für die Wirkung im Gebrauch, wie ein Mittel  der hehre Raucher selbst macht kein Hehlerwort und benennt es Gift. die Menge des Gifts macht das Mittel.

Bedenke! – Menschen, die gemäßigt dem Tabokrauchen geneigt sind, bleiben bei regelmäßig (sportliche) Bewegung in guter Luft mitunter gesünder, als Menschen, die sich nicht in physische Vitalität bringen.

Gedankenfolge:


KRAFT vs. STÄRKE.
Eine Unterscheidung zweier Begriffe gesundheitliches Kriterium

Was immer zu diesen Begriffen in Artikeln steht, so ist die definitive Verwendung aus und im betreffenden Zusammenhang zu verstehen und können so nicht 1:1 übernommen werden. Diese Begriffe sind hier in persönlich gesundheitlicher Hinsicht einer Unterscheidung zu verstehen.

Wer gesund ist, hat Kraft (und Willen).
Wer sich selbst besiegt ist stark.
… wer sich genügen lasset bzw. läset* — ist reich.

* liest, lesen, wie einzeln [sorgfältig] aufnehmen.

KRAFT ist das, was man verkraftet. STÄRKE ist für das, was man nicht (mehr) verkraftet.

STÄRKE ist gut, um einen Zeitraum zu überwinden, wozu einem die KRAFT fehlt. Aber auf Dauer zehrt die STÄRKE an der letzten KRAFT, und das ist schlecht.

Darum ist es gut bei KRÄFTEN zu bleiben und nicht in Dauer mit STÄRKE, wie zu überwinden, müssen, wozu die KRAFT fehlt.

Beispw. die STÄRKE im Beruf ist nur für Anfangszeit und Übergangszeiten gut, aber Dauer für Etwas, kann nur auf KRAFT beruhen.

Besser ist es, sein Selbst hintanzustellen. – selbst bin ich Raucher.

 

Des Weiteren zum Thema Gesundheit:

Gesundheitspolitik (Definition)
Das österreichische Gesundheitssyytem (GESUNDheit.gv.at)

Allgem. Wohlbefinden?  – die Klimaanlage

Jahr 2017